Information Medaillenturniere

Regeln und Ablauf ADTV Cup

Jede ADTV Tanzschule kann ein Medaillenturnier veranstalten.

Sie ist dabei komplett frei in der Gestaltung.

Ein Turnier kann nur über einen Tanz gehen, z. B. jede Woche einen als Highlight für die Übungsparty oder über beliebig viele Tänze. Bisher sind 12 im Angebot: die 5 Standard- und die 5 Lateintänze und Salsa und DF.

Ich kann, wenn ich mehrere Tänze mache, jeden Tanz als ein Turnier durchführen, d. h. ich habe in jedem Tanz eine Vor-, bzw. Zwischen- oder Endrunde und in jedem Tanz eine Siegerehrung. Die teilnehmenden Paare können sich genau die Tänze aussuchen, die sie mögen. Man kann unterschiedliche Tänze mit unterschiedlichen Partnern tanzen. Nach diesem Prinzip findet das Finale in Düsseldorf statt. Genauso kann ich aber auch z. B. ein Standard- oder Lateinturnier mit drei oder vier Tänzen machen. Die veranstaltende Tanzschule ist komplett frei, was die Gestaltung angeht.

Das gilt ebenso für das Startgeld, das verlangt wird. Man kann einen bestimmten Betrag pro Tanz nehmen oder einen Gesamtbetrag, egal wie viele Tänze. Ebenso ist die Wahl der Wertungsrichter frei. Ich kann mit drei oder fünf Wertungsrichtern arbeiten, ich kann Mitarbeiter meiner Schule nehmen oder befreundete Kollegen einladen. Ich kann Turniertänzer nehmen oder wen ich sonst für fähig halte.

Ein Ablauf, der sich bewährt hat, ist, mit einer Sichtungsrunde zu beginnen, bei der die Paare in die unterschiedlichen Leistungsgruppen eingeteilt werden. Bei mehr als sechs Paaren für einen Tanz sollte man auch ruhig eine zweite Leistungsgruppe machen und dann lieber zwei Endrunden als Zwischen- und Endrunde, weil das Erfolgserlebnis größer ist. Ob ich die Gruppen A, B, C oder Bronze, Silber, Gold nenne, ist völlig egal.

Soweit die Erklärung zum Ablauf eines Turnieres. Wenn ich mich an der Medaillen Cup Serie des ADTV beteiligen möchte, muss ich noch ein paar zusätzliche Dinge beachten.

Ich melde meinen Termin bei der Geschäftsstelle an. Er wird dann auf der Cup Seite veröffentlicht und es können sich auch fremde Paare anmelden.

Nach dem Turnier muss ich mir die Mühe machen und die Namen und Ergebnisse aller teilgenommen Paare ebenso melden und zwar an Stefan Thimm, der die Rangliste verwaltet. Stefan.thimm@tanzschulehaedrich.de.

Jedes Paar bekommt pro Tanz einen Punkt für die Teilnahme. Gibt es ein Semifinale, bekommt es einen weiteren Punkt, wenn es diese erreicht. Im Finale einen Punkt zusätzlich für Platz 6, 2 Punkte für Platz 5 usw. sprich für den 1. Platz 6 Punkte. Die maximale Punktzahl, die man also erreichen kann pro Tanz ist 8 Punkte, wenn es eine Zwischenrunde gab.

Um die Vieltänzer zu belohnen, gibt es ab dem 2. getanzten Turnier 10 Punkte extra. Darum müsst ihr euch aber nicht kümmern, das macht Stefan. Die aktuellen Ranglisten werden immer auf der Cup Seite veröffentlicht.

Jeder, der mindestens ein Qualifikationsturnier getanzt hat, kann am Finale der Deutschen Tanzschulmeisterschaft in Düsseldorf teilnehmen. Das ist wichtig, weil die Hotelzimmer oft knapp sind und man sich so schon frühzeitig anmelden kann. Die besten 30 Personen der Rangliste bekommen den kompletten Intako Open kostenlos, die anderen haben einen Super Sonderpreis von 30,- €. Das gilt allerdings nur für Schüler und Studenten.

Ab diesem Jahr gibt es neu eine Altersklasse: Over 40

Also bitte beim Weitergeben der Ergebnisse auch dazuschreiben, wer zu dieser Gruppe zählt. Und es ist eine Richtlinie. Wenn jemand 38 ist und gerne in der Gruppe tanzen möchte oder nur ein Partner ist über 40, dann ist das möglich. Genauso ist es möglich, dass ein Over 40 bei den jungen mittanzt, wenn er das will. Wir wollen so wenig Reglement wie möglich.

Das Finale findet immer am Freitag und Samstag beim Intako Open statt, das ist immer das Wochenende vor Ostern.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Ergebnis zu bieten. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, gehen wir von der Zustimmung aus. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie hier: Datenschutzerklärung.